Leise beobachtet Holger Wisomirski, der gebürtige Duisburger, das Leben, um es anschließend augenzwinkernd mit all seinen Schattierungen in seinen Liedern zu besingen.

 

Er singt aus der Seele und schafft es, deutsche Musik in akustischem Gewand auf die kleinen Bühnen zu bringen, ohne dabei angestaubt oder trübe zu klingen. Mal unverschämt einfach, mal erstaunlich raffiniert sind seine Lieder, bei denen er sich selbst am Klavier begleitet.

 

Aufgelockert durch kurze facettenreiche Texte über die Absurditäten des Lebens, entsteht ein erfolgreiches Konzertprogramm, das voller spezieller Momente und Überraschungen steckt.

 

Holger Wisomirski textet, komponiert, singt und spielt alle Stücke selbst, überrascht sein Publikum jedoch auch schon mal mit Neuinterpretationen bekannter Lieder, die er durch seinen individuellen Stil schnell zu seinen eigenen macht.